Get Joy e.V. Gospelchor Korschenbroich

Konzerte

20 Jahre Get Joy
 

 














Get Joy singt für das Nikolauskloster


Wir alle kennen das über 800 Jahre alte Nikolauskloster, in dem die vor 114 Jahren  in Frankreich gegründete Ordensgemeinschaft der Oblatenmissionare ihren Sitz hat.
Einige von uns lockt vielleicht das Café mit leckerem selbstgebackenen Kuchen aus der Klosterbäckerei, andere die zahlreichen Veranstaltungen, Übernachtungsmöglichkeiten, Kinder- und Familiengottesdienste, Trauungen, der Klostergarten, das Gebet und die Suche nach Stille und nach Begegnung in die klösterliche Oase.


„Get Joy freut sich das diesjährige Benefizkonzert für das Nikolauskloster singen zu dürfen“, mit diesen Worten begrüßt der Vorstandsvorsitzende des Chors,  Johannes Göris, in seinen einleitenden Worten das Publikum und weist darauf hin, dass sich das Kloster ausschließlich aus Spenden finanziert und bittet um großzügige Unterstützung für die großartige Arbeit des Klosters.

Das Konzert beginnt bei schönem Frühlingswetter in der lichtdurchfluteten und vollbesetzten Karl-Justen-Halle in Bedburdyck, in der cirka 250 „Gospelfans“ platzgenommen haben.

Die etwa 50  Sängerinnen und Sänger haben sich auf der Bühne positioniert. Julia Gebel trägt Ihre Gedanken über Worte, wie sie unser Leben beeinflussen, vor und leitet damit über auf das erste Stück, den Kanon „Am Anfang war das Wort“ aus dem Musical „Luther“,  dem unmittelbar das Stück „Sing for Joy“ von H. C. Jochimsen folgt.


Der Rhythmus und die Freude des Stücks springen sofort auf das Publikum über und heben die ersten Konzertbesucher von ihren Sitzen.

Höhepunkte des Konzerts sind zum einen das anschließende Stück „House of the Lord“, in dem Petra Meeusen mit ihrer wunderbaren Tenorstimme die Soloteile singt  und zum anderen das etwa zehn Minuten dauernde und aus fünf Stücken bestehende Medley des weltweit berühmten Oslo Gospel Choir.  Get Joy bietet das Medley, so von  Chorleiter Stefan Bechstein vorab erläutert, im „abendländischen Stil“ dar.

Den  Soloteil in „My Life - My Lovesong“ singt Jule Kluth gefühlvoll und das Publikum dankt es mit großem Beifall.

Kolja Koch begleitet Get Joy am Klavier und beginnt den Titelsong des Konzerts „Order my steps“ zur Begeisterung des Publikums mit einer Soloeinlage. 

Es folgt „Now“ von Joachim Arenius, vom Chorleiter anschließend für das Publikum übersetzt: „Wann ist der beste Moment zu lieben, zu beten, sein Leben zu verändern? The time to change is now. Nicht warten, sondern „Jetzt“ etwas verändern.“

Im weiteren Verlauf des Konzerts werden romantische, sensible sowie  kraftvolle Stücke, wie der „Altirische Segen“, „My Promise“, „Friends forever“, „Lift the Saviour up“ und „I bow down“ gesungen und von Stefan Bechstein mit viel Freude und großer Dynamik dirigiert. Dazu gibt es gelesene Gedanken zu „Leben mit Tiefgang und Zuversicht“ von Julia Gebel, Jonas Göris und Jule Kluth, die die Anwesenden zum Nachdenken anregen.


Die  beiden letzten Stücke des Konzerts „Seasons of love“ aus dem Musical „Rent“ - von Stefan Bechstein  als Vorgeschmack auf die beiden Konzerte „Gospel meets Musical“ mit Vera Bolten am 05. und 07. Juli 2019 angekündigt - sowie das Stück „Music“ von John Miles heben auch die letzten Konzertbesucher von ihren Sitzen.
 

 

 

Video-Konzertmitschnitt in HD

Ausschnitt aus dem Stück „Seasons of love“

Tipp: Doppelklick auf das Video spielt dieses in Vollbild ab.
Die Verwendung dieses Videos in öffentlichen Netzwerken / digitalen Medien ist nicht erlaubt.

 

Der langanhaltende Beifall unterstreicht die Begeisterung des Publikums. Als Zugabe singt Get Joy noch einmal „Order my steps“, bevor der Chor und die Gäste zufrieden die Halle verlassen, um weiterhin den restlichen Nachmittag und den beginnenden Frühling zu genießen.

Der Chor bedankt sich auch an dieser Stelle bei allen Besuchern für die großartige Spende, die mittlerweile dem Kloster übergeben werden konnte.


Bericht:  Kathrin Seebach

Fotos:  Gregor Heinen, Jochen Medler-Ulff, Kathrin Seebach

 

 zurück zu Konzerte

Unsere
Konzert-Highlights

ansehen...

ansehen >

Veranstaltungs-
Termine

Gopelnight

zusammen mit einigen anderen Chören in Rosellerheide

Samstag 21.03.2020,
20:00 Uhr

Infos
aus der Redaktion


Titelübersicht und kurze Hörproben aus unserer CD "Together in Praise".

mehr Info >


Hinter den Kulissen unserer CD- Aufnahme mit Fotos und Infos.

mehr Info >

 


Diese Webseite  673  Visits ab 2019